schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Prof. Jürgen von Beckerath ist gestorben



Nefer offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Hamburg
Alter: 67
Beiträge: 495
Dabei seit: 10 / 2013
Homepage Private Nachricht
Betreff: Prof. Jürgen von Beckerath ist gestorben  -  Gepostet: 30.06.2016 - 15:38 Uhr  -  
Hallo,

wie schon gestern bei Wikipedia angedeutet (Quelle: Ägyptologie-Forum "das Grüne") hat sich jetzt bestätigt, dass Prof. Jürgen von Beckerath am 26. Juni 1920 im Alter von 96 Jahren verstorben ist.

Jürgen von Beckerath war war ein bedeutender deutscher Ägyptologe und emeritierter Professor an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.

Uns allen sind wohl seine wichtigsten beiden Werke, das Handbuch der ägyptischen Königsnamen (MÄS 49) und die Chronologie des pharaonsichen Ägypten (MÄS 46) bekannt. Diese beiden Werke bilden m. E. eine wertvolle und sehr hilfreiche Bereicherung (ich würde sogar sagen, "ohne das "Handbuch" geht manchmal nichts) für unsere Beschäftigung mit dem Alten Ägypten. Beide Werke gehören heute zu den Standartwerken der Ägyptologie.

Die wichtigste und einflussreichste Arbeit Jürgen von Beckeraths ist seine Untersuchung zur "Zweiten Zwischenzeit" mit der auch habilitierte (Untersuchungen zur politischen Geschichte der Zweiten Zwischenzeit in Ägypten - Ägyptol. Forschungen Heft 23 - Verlag J. J. Augustin, Glücksstadt, 1964)

Nefer

PS: Weiß jemand von Euch zufällig, ob Prof. v. Beckerath jemals selber in Ägypten ausgegraben hat? - Ich habe zwar gelesen, dass er Anfang der 50ziger Jahre mittels "Reisestipendium" in Ägypten war - aber hat er in Ägypten jemals eine Grabung geleitet?
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 30.06.2016 - 16:59 Uhr von Nefer.
nach unten nach oben
Gitta offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 70
Beiträge: 677
Dabei seit: 10 / 2013
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Prof. Jürgen von Beckerath ist gestorben  -  Gepostet: 01.07.2016 - 10:10 Uhr  -  
Hallo Nefer,

ich hatte es auch schon gelesen. Da ist also wieder einer von der "alten Garde" gegangen, allerdings in einem gesegneten Alter. Und seine Handbücher gehören meiner Meinung nach tatsächlich zu den nützlichsten des Genres.

Zu Deiner Frage: Ich glaube nicht, dass er in Ägypten archäologisch aktiv war. Inzwischen gibt es einen Nachruf von Prof. Angelika Lohwasser, Uni Münster. Hier ein Auszug:

Zitat geschrieben von Prof. Lohwasser via EEF von gestern
Promotion in München 1948, 1952 Reisestipendium nach Ägypten (als erster deutscher Wissenschaftler nach dem Zweiten Weltkrieg), 1955 Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, später Assistent am Ägyptischen Museum in München, 1958 Lehrauftrag für Ägyptologie in München, Habilitation ebendort 1963, 1966/67 Associate Professor an der Columbia University in New York, 1970 Ruf nach Münster als Nachfolger von Walther Wolf. Chronologie und Geschichte des Alten Ägypten waren seine hauptsächlichen Forschungsschwerpunkte.


Falls es Grabungstätigkeiten gegeben hätte, wäre das an dieser Stelle sicher erwähnt worden. Auch die Bezeichnung "Reisestipendium" hört sich nicht danach an.

LG
Gitta
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 08:11