schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Neues Grab in Sakkara entdeckt



Nefer offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Hamburg
Alter: 67
Beiträge: 542
Dabei seit: 10 / 2013
Homepage Private Nachricht
Betreff: Neues Grab in Sakkara entdeckt  -  Gepostet: 09.05.2018 - 18:19 Uhr  -  
Luxor-Time-Magazin und Egyptian streets melden, dass in der Nekropole von Saqqara (in der Nähe von Kairo) von einer ägyptischen Grabungsmission das Grab eines "Großen Generals" aus der Zeit Seti I. / Ramses II. entdeckt wurde. Das südlich des Unas-Aufweges gefundene Grab wurde während der Ausgrabungssaision 2017/2018 entdeckt. In dem Bericht von Egyptian streets (link siehe oben) sind auch interessante Bilder der gefundenen Blöcke zu sehen.

Die Leiterin der ägyptischen Grabungsmission, Dr. Ola El-Aguizy (Professorin für Ägyptologie an der Universität Kairo) gab bekannt, dass es sich bei dem Grabeigentümer um den General mit Namen "Iwrhya" handelt, der wahrscheinlich während der Regierungszeit Seti I. als auch Ramses II. lebte, da das Grab sowohl künstlerische Merkmale aber auch Datierungen beider Herrscher aufweist. Zwar sind die Ausgrabungsarbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen, aber es kann jetzt schon gesagt werden, dass es viel Material enthält, welches den hohen Status seines Besitzers und seiner Familie preisgibt.

Iwrhyra erscheint in seinem Grab zusammen mit seinem Sohn "Yuppa" und seinem Enkel "Hatiay", welcher eine bedeutende Stellung in den Inschriften einnimmt.
Neben seinem militärischen Titel trug Iwrhyra auch die Titel eines "hohen Verwalters der Domäne des Amun (Jmj-rA pr m Hw.t Wsr-mAa.t-Ra.w stp-n-pr-Imn) (Stele Avignon A 4) und eines hohen Verwalters der Ländereien Ramses II. in der Domäne des Amun im Ramesseum.

Wahrscheinlich war Iwrhyra ausländischer Herkunft und gehörte zu den vielen Ausländern, die sich in Ägypten niederließen und am ägyptischen Königshof hohe Positionen im Neuen Reich erreichten. Er begann seine militärische Karriere wohl schon unter Sethos I., erreichte den Höhepunkt seiner Laufbahn aber während der Regierungszeit von Ramses II.

Dr. Ola El-Aguizy wies darauf hin, dass das Grab dem Stil der zeitgenössischen Gräber in der Gegend zu folgen scheint und folgende Merkmale aufweist: Vorhof - Statuenraum mit angrenzenden verputzten und gewölbten Lagerhäusern, Perystil-Hof und westliche Kapellen, die aber noch nicht ausgegraben sind.

Die Darstellungen an den Wänden des Statuenzimmers und die auf den im Sand vergrabenen Blöcke zeigen sehr interessante und recht ungewöhnliche Szenen des Alltagslebens, welche weitgehend auf die militärischen Laufbahn des Grabeigentümers hinweisen, aber auch in Zusammenhang stehen mit den Beziehungen mit den Nachbarländern Ägyptens. Auf einer Darstellung werden z. B. Schiffe gezeigt, die ihre Fracht (kaanitischer Wein) ausladen. Auf einem weiteren Block, der unter dem Sand vergraben gefunden wurde, ist eine Infanterie-Einheit dargestellt und auch Streitwagen, die einen Wasserweg überqueren, in dem sich viele Krokodile tummeln. Lt. Dr. Ola El-Aguizy haben vorläufige Studien ergeben, dass diese Szene die östliche Grenze des ägyptischen Reiches mit ihren befestigten Mauern darstellt.

LG
Nefer

Nachtrag: Evtl. wurden Teile des Grabinventars oder auch das Grab selber schon in früherer Zeit entdeckt (SAGA 17), da mehrere Stelen für seine Totenstiftung sich in den europäischen Museum befinden (z. B. Stele Lyon, Inv.-Nr. 84 und Stele Louvre E. 3143 u. a.) Informationen über seinen Vater Urhije und seinen Sohn Jupa erfahren wir aus: Who is who im Alten Ägypten /Toby Wilkinson, Zabern-Verlag,S. 241).
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 26.05.2018 - 02:05