schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Kom Ombo - neue Steinstelen Sethos I. entdeckt



Nefer offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Hamburg
Alter: 68
Beiträge: 590
Dabei seit: 10 / 2013
Homepage Private Nachricht
Betreff: Kom Ombo - neue Steinstelen Sethos I. entdeckt  -  Gepostet: 22.10.2018 - 17:48 Uhr  -  
Owen Jarus von Livescience.com berichtete am 3. Okt. 2018 über die Entdeckung von zwei Stelen u. a. mit Reliefdarstellungen und Inschriften aus der Zeit Sethos I.(in zwei Teile zerbrochen) und die zweite aus der Zeit von Ptolemäus IV. (nach Selket's Blog) die in Kom Ombo gefunden wurden. Die Darstellung in der Lünette einer der Stelen zeigt König Sethos I. vor den Göttern Horus und Sobek und in der ersten Zeile der Inschrift darunter wird sein Name genannt, des weiteren ein Ereignis, das sich während der Regierungszeit von Haremhab ereignete. Erstaunlicherweise sind Teile der Darstellung auf den Fragmenten sowie der Inschrift in gelber Farbe ausgemalt.

Lt. dem Artikel in EgyptToday soll das erste Fragment der Sethos Stele 2.30 m hoch und 1 m breit sein. Eine Übersetzung der Inschrift liegt noch nicht vor. Interessant ist aber die Aussage von Prof. Peter Brand von der Universität Memphis/USA, der den Block mit Darstellungen Sethos I. vor den Göttern Horus und Sobek für ein königliches Dekret mit Widmung hält. Auch Prof. Aidan Dodson (Universität Bristol/Englang) bestätigt, dass in der Inschrift mindestens einmal der Name Haremhab vorkommt.

Wie in dem Bericht weiter ausgeführt wurde, wurden die Stelen in Kom Ombo von den Archäologen des ägyptischen Ministeriums für Altertümer entdeckt und zwar bei einem Projekt zum Absenken des Grundwasserspiegels am Tempel von Kom Ombo. Die beiden Stelen sollen König Sethos I. auf der ersten und Ptolemäus IV. mit seiner Gemahlin Arsinoe III (siehe Beitrag von Egypt today) vor Horus auf der anderen Stele darstellen. Es wird vermutet, dass zumindest die Stele von Sethos I. aus einem heute nicht mehr vorhandenen Vorgängertempel stammt, der sich einst an derselben Stelle wie der heutige Doppentempel für Horus und Sobek, befand.

Eine Google-Übersetzung ins Deutsche ist auch im neuesten Rundbrief von D. Hein (Nr. 27 vom 17. Okt. 18) nachzulesen).
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 22.10.2018 - 18:46 Uhr von Nefer.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 20.11.2018 - 22:35