schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Nicht nur ich, auch Bent ist zurück!



Sachmet offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Saarland
Alter:
Beiträge: 29
Dabei seit: 10 / 2013
Homepage Private Nachricht
Betreff: Nicht nur ich, auch Bent ist zurück!  -  Gepostet: 23.10.2018 - 17:24 Uhr  -  
Ihr Lieben

Nicht nur ich, auch Bent ist zurück! Und ihre Lebensgeschichte von Anfang an neu erzählt. :-)

Lange habt ihr nichts von mir gehört. Ihr wißt ja, daß ich zwar schreibe – aber nicht unbedingt Forumstexte. :D So verbrachte ich das vergangene Jahr damit, eine neue Geschichte zu erzählen. Und diesen gnadenlosen Sommer 2018 nutzte ich, um eine alte Geschichte in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Ich habe die nicht besonders gelungene Version von "Sachmet" komplett überarbeitet und neu eingeteilt.
Die Geschichte um Anna habe ich gekürzt, die Story um Bent vertieft und erweitert. Aber diese Erzählung verdiente einfach eine Fortsetzung. Und so setzte ich mich hin und schrieb einen zweiten, krachneuen Band. :fgrin:
"Blutmond" erzählt nun Bents Lebensgeschichte weiter, wie sie sich im Tempel der Isis als Hohepriesterin "Respekt" verschafft, ihr Lernen, ihre Wandlung, ihr Wunsch, das Zaubern zu erlernen; eben all jene ungesagten Worte, die im ersten Teil fehlten und ihn somit unvollständig machten.
"Sachmet" - erstrahlt in frischem Glanz, mit neuem Text und brandneuem Cover - heißt jetzt „Sachmet Der Schwur". Seit einigen Tagen bereits als Taschenbuch lieferbar. Leseproben und „im Buch blättern“ ist bei den Online-Händlern allerdings noch nicht aktiviert, auch wird das E-Book noch ein wenig auf sich warten lassen.
"Sachmet Blutmond" – die ganz neue Geschichte - wird in wenigen Tagen verfügbar sein. Dazu gab ich heute die Freigabe. Aber auf meiner Homepage finden „ägyptische Leseratten“ natürlich jetzt schon von beiden Büchern einen großen Appetithappen in Form einer ausführlichen Leseprobe! :D
Der Band "Sachmet 2 Die Rache der Löwin" wandert in den nächsten Tagen auf Platz 3 der Geschichte um Bent, über kurz oder lang werde ich auch ihn überarbeiten. Aber davor werde ich bestimmt noch einige Geschichten von Bent zu erzählen haben. :-)



Liebe Grüße
Sachmet

Lebe einen glücklichen Tag, ohne Dich zu zermürben!
Sieh doch, niemand nimmt Besitz mit sich! Sieh doch, niemand ist je von dort zurückgekehrt

http://www.amhorizontdersonne.de/
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 23.10.2018 - 17:28 Uhr von Sachmet.
nach unten nach oben
Sachmet offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Saarland
Alter:
Beiträge: 29
Dabei seit: 10 / 2013
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Nicht nur ich, auch Bent ist zurück!  -  Gepostet: 16.11.2018 - 13:32 Uhr  -  
Hallo zusammen
Nur noch eine kurze Info:
Beide "Sachmet-Bände" sind ab sofort auch als E-Book erhältlich ;-)
Liebe Grüße
Sachmet

Lebe einen glücklichen Tag, ohne Dich zu zermürben!
Sieh doch, niemand nimmt Besitz mit sich! Sieh doch, niemand ist je von dort zurückgekehrt

http://www.amhorizontdersonne.de/
nach unten nach oben
Sachmet offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Saarland
Alter:
Beiträge: 29
Dabei seit: 10 / 2013
Homepage Private Nachricht
Betreff: Anna ist back!  -  Gepostet: 16.04.2020 - 11:56 Uhr  -  
Ich melde mich mal wieder zurück - leider in schlimmen Zeiten. Aber ich hoffe, es geht euch allen auf diesem Forum gut.

Wegen den Ausgangssperren und dem aufgezwungenen „zu Hause bleiben“ schaffte ich es, einen neuen Sachmet-Band herauszubringen! Gerne könnt ihr euch in gewohnter Weise auf meiner Webseite umschauen, da findet man den Klappentext, eine kleine Leseprobe, einen Link zu dem neuen Buch, man kann in einer 20-seitigen Leseprobe blättern, und vieles mehr. Seit heute ist das druckfrische Exemplar bei amazon gelistet.

"Sachmet Die beiden Herrinnen" schließt sich nahtlos an "Blutmond“ an.
Und Anna ist zurück!
Mit all der Power und Tatkraft, die die taffe Archäologin ausmachen. Spielte sie in "Sachmet Der Schwur" doch nur eine Nebenrolle in der Rahmenhandlung, tauchte sie in „Sachmet Blutmond" nur am Rande erwähnt in einem Traum auf, so ist sie jetzt eine der beiden Herrinnen!
Anna ist "back"! Frisch, modern, von einer Seite, die man nicht an ihr kannte. Laßt euch in ihre Welt entführen! Reisen und Urlaub ist im Moment nicht angesagt - kommt stattdessen mit ihr gefahrlos nach Luxor, erlebt vor der traumhaften Kulisse des Winter Palace und der Westbank wie Anna sich von ihren Fesseln befreit, glaubt, ein neues Leben beginnen zu können...
Lernt meine neue/alte Heldin aus einem völlig anderen Blickwinkel kennen!

Ich wünsche allen hier: kommt gut und gesund durch diese furchtbare Krise! Mögen die Zeiten besser werden und wir gestärkt aus diesen schlimmen Zeiten hervorgehen!
Alles Liebe und vor allem Seneb wünscht euch
Katharina

Liebe Grüße
Sachmet

Lebe einen glücklichen Tag, ohne Dich zu zermürben!
Sieh doch, niemand nimmt Besitz mit sich! Sieh doch, niemand ist je von dort zurückgekehrt

http://www.amhorizontdersonne.de/
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 16.04.2020 - 11:57 Uhr von Sachmet.
nach unten nach oben
Sat Bastet offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Hessen/Thüringen
Alter: 65
Beiträge: 2041
Dabei seit: 10 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Nicht nur ich, auch Bent ist zurück!  -  Gepostet: 20.04.2020 - 17:58 Uhr  -  
Hallo, liebe Sachmet! :love:

Oha! Das sind ja tolle Neuigkeiten! Vielen Dank für die Info! Die ersten beiden Romane kenne ich. Da darf man also wieder ganz gespannt sein!

Liebe Grüße und alles Gute für Dich und Deine Lieben ... Ich wünsche Dir viel Erfolg ... und natürlich auch Gesundheit!

Sat Bastet :-)

Ps. Das neue Titelbild finde ich ... wie auch die letzten beiden ... wieder sehr geheimnisvoll und wunderschön gestaltet. Sehr geschmackvoll! Und noch dazu mit Katze .... :-)
Ist es ein bestimmtes Kätzchen, welches Du da "verewigt" hast ... ? Vielleicht sogar Deines? Evtl. weißt Du ja, dass ich einen Abessinier-Kater habe, auf den ich sehr stolz bin und den ich sehr liebe. Man meinte ja eine ganze Zeit, dass diese Rasse ehemals aus Ägypten stammt. Möglicherweise auf den Karakal oder die Rohrkatzen zurückgeht. Dazu gab es auch eine schöne Geschichte. Man hat nämlich angenommen, dass die erste Katze dieser Rasse (der späteren Abessinier) von der Frau eines Offiziers aus Ägypten nach England mitgebracht worden ist. Möglicherweise war ihr Mann allerdings auch nur vorübergehend in Ägypten stationiert, bevor er nach England zurückkehrte. Wie man heute weiß, liegt der Genpol nämlich eher in Sri-Lanka. Dein Titelbild-Kätzchen ähnelt auch nicht unbedingt einer "Ägyptian-Mau" (Rasse) oder einem "echten ägyptischen" Vorbild, welches man von diversen Wandmalereien kennt... ? Das soll aber jetzt keinerlei Kritik sein! ... Alle Katzen sind schön ... und vielleicht hat es ja auch eine tiefere Bedeutung ... ? ... ;-) Das würde mich interessieren ...

Nochmals viele Grüßlis von ...
Sat Bastet
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 20.04.2020 - 18:33 Uhr von Sat Bastet.
nach unten nach oben
Sachmet offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Saarland
Alter:
Beiträge: 29
Dabei seit: 10 / 2013
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Nicht nur ich, auch Bent ist zurück!  -  Gepostet: 21.04.2020 - 10:49 Uhr  -  
Hallo Tochter der Bast :love:

Wie schön, von dir zu hören! Und Danke für deine lieben Grüße und Wünsche!
Auf meine Titelbilder kann ich zurecht stolz sein – denn die entwerfe ich zusammen mit einer lieben Internet-Freundin, die nebenbei gesagt, mein erster richtiger „Fan“ ist. Sie kontaktierte mich vor fast zwanzig Jahren wegen meines Romans „Am Horizont der Sonne“ und seitdem ist zwischen uns eine schöne Freundschaft gewachsen. Auch haben wir uns schon im realen Leben – mit samt unseren Partnern getroffen. Elke war schon zig-mal in Ägypten und Luxor und teilt somit unser aller Faszination. Sie ist Grafikerin und arbeitet mit diesen aufwendigen 3D-Programmen und diesen schönen Figuren. Sie schickt mir quasi die Einzelteile (Figur, Hintergrund, Zubehör) Manchmal in zig Varianten, aus zig verschiedenen Perspektiven, bis wir endlich zusammen den richtigen Look haben. Ich stelle die einzelnen Elemente dann zusammen – es muß ja auch mit Klappentext und Barcode harmonieren - und zum Finish wird alles in Sachmet-Rot getaucht :D
Hinter mir steht ja kein großer Verlag – ich veröffentliche meine Bücher bei BoD und erstelle, vom ersten Wort bis hin zum Cover alles selbst. Nun kann ich für die Cover nicht einfach irgendein Bild verwenden - denn die Rechte für Abbildungen müssen bei mir liegen. Auch kann ich schlecht einen Fotografen und ein Model buchen und nach Ägypten für ein Foto reisen, das ist im Budget nicht drin. :D
Deine schöne Geschichte zu den Abessiniern zeigt mir deine Begeisterung für die zauberhaften Samtpfoten! Man spürt richtig deine Liebe zu den Katzen. Doch dieses Kätzchen auf dem Cover ist weder real noch eine Ägyptian-Mau. Sie ist einfach eine 3D-Katze, die als Synonym für „Bastet“ steht – Sachmets sanfter Gegenpol. Und ihr Auftauchen auf dem Cover hat eine tiefere Bedeutung!
Im Roman ist sie Bents Hauskatze – eine helle, sandfarbene Katze (Ägyptian-Mau). Sie war bereits die Hauskatze ihrer Vorgängerin im Tempel und sie ist jenes geheimnisvolle Kätzchen, das auch in „Am Horizont der Sonne“ auftaucht. Denn ohne Katzen wäre eine Geschichte, die im alten Ägypten spielt undenkbar! :D Und sie ist die sanfte Göttin – sie taucht geheimnisvoll in allen meinen Büchern auf. Obwohl sie keine „Hauptrolle“ spielt und eigentlich keine Heldin ist. Sie ist die kleine, stille Heldin, die – und das wissen alle Katzenbegeisterte – dafür sorgt, daß man das Schnurren und das Kuscheln genießt und mal wieder runterkommt.
In diesem Fall jedoch steht die kleine Bast, denn so heißt sie selbstverständlich im Roman, aber auch für einen furchtbaren Verrat an Bent. Unwissentlich und ohne Arg natürlich, denn ein Tier tut niemals etwas Böses. Wollte ich näher darauf eingehen, würde ich aber den zukünftigen Lesern der Geschichte die Spannung nehmen :D

Tja, „Die beiden Herrinnen“! Das sind unter anderem auch Sachmet und Bastet. Nicht nur Bent und Anna. Wie immer packte ich diesen Roman voll mit Doppeldeutigkeit und Anspielungen auf die ägyptische Mythologie, voll mit geheimnisvoller Fantasy, die sich im nachhinein als grausame Realität entpuppte. Denn ich schrieb den größten Teil des Romans zu einer Zeit grauenvollen Leids. Der Plot stand im Herbst schon fest; ich wollte die kleine Pestepedemie, die sich zu Zeiten Amenhotep III. abspielte, beschreiben. Doch es kam schlimmer. Es kam Corona…
Und ich habe es einfach nicht mehr übers Herz gebracht, fühlte mich schuldig, so als hätte ich dieses ganze Elend, dieses furchtbare Inferno kraft meiner eigenen schlechten Gedanken selbst provoziert. Es war mir nicht mehr möglich, wie geplant einige meiner Helden an der Pest sterben zu lassen, ich mußte mir ein anderes Ende einfallen lassen, beschrieb den letzten Teil nicht so, wie ich es eigentlich geplant hatte. Denn die Welt und die Natur hielten mir gerade ihren grausamen Spiegel vor: mein Monate vorher angefangenes Buch unter dem Motiv Vanitas bekam so tatsächlich einen bitteren Hauch der ewigen Vergänglichkeit, der Nichtigkeit und der Eitelkeit. So gesehen ist es eine ziemlich persönliche Sache geworden – Gott sei Dank blieben in meinem engen Umfeld alle von dieser furchtbaren Krankheit verschont – und das Buch bekam ein Ende, das nicht geplant war, aber, dank Corona, Hoffnung verspricht…
Hoffnung auf bessere Zeiten…

Ohjesses, was hab ich mich da verplaudert. Entschuldigt alle da draußen. Aber ein ehrliches, lieb gemeintes Wort in diesen Zeiten kann nie schaden. Ich wünsche euch allen gute, bessere Zeiten! Bleibt gesund, bleibt daheim! Es wird besser werden, Re wird Sachmet zurückpfeifen! Sie wird die Menschheit kein zweites Mal vernichten!
Alles Liebe
Katharina
Liebe Grüße
Sachmet

Lebe einen glücklichen Tag, ohne Dich zu zermürben!
Sieh doch, niemand nimmt Besitz mit sich! Sieh doch, niemand ist je von dort zurückgekehrt

http://www.amhorizontdersonne.de/
nach unten nach oben
Sat Bastet offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Hessen/Thüringen
Alter: 65
Beiträge: 2041
Dabei seit: 10 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Nicht nur ich, auch Bent ist zurück!  -  Gepostet: 21.04.2020 - 13:50 Uhr  -  
Hallo, liebe Sachmet ...

Vielen Dank für Deine Antwort! Das klingt alles seeehr interessant! Die viele Arbeit und der Zeitaufwand, der in einem solchen Buch ... bzw. Büchern ... steckt, kann sich manch einer nicht vorstellen. Wenn man jedoch selber Freude an dieser "Arbeit" hat, dann ist es ja eigentlich fast schon keine "Arbeit" mehr. Und so soll es auch sein. Ich hatte schon vermutet, dass die kleine "Bastet", die den Lesern der ersten beiden Bände bereits bekannt ist, auch diesmal wieder im Buch auftaucht und bin schon richtig neugierig.
Nun auch einmal ein Foto von unserem "Prinzen" ... Dem "richtigen" Namen (im Stammbaum) nach, eigentlich ein "Indianer". Er heißt nämlich Navajo. In der Realität wird er eigentlich, je nach der jeweiligen Situation, beidem gerecht. :D ;-)
Falls Du irgendwann einmal ein lizenzfreies Foto von Katzen benötigst, steht er gerne als Modell zur Verfügung. Oder auch die "edlen Herrschaften" aus meinem Archiv. So zu sagen als "Botschafter" für seine/ihre Art.
Anbei auch noch eine kleine Probe von meinem Hobby. Malen und Zeichnen. Meine Lieblingsmotive sind natürlich Katzen, aber auch Blumen und Pflanzen. Unten zeige ich einmal ein Aquarellbild vom (leider verstorbenen) Kater einer meiner lieben Freundinnen, welches ich gemalt habe. Nicht, weil ich damit "angeben" möchte, ... sondern einfach nur mal so ... :-) ... um einmal zu zeigen, womit man sich ... nicht nur zu solch schlimmen Zeiten mit Kontakbeschränkungen oder auch außerhalb des Forums ... und inmitten von so viel Leid, Tod und anderen existenziell bedrohlichen Dingen, so beschäftigt. Nicht zuletzt trägt das dazu bei, dass man nicht den Blick für das Schöne und die Hoffnung verliert. Mir kam auch schon so der Gedanke, dass Corona tatsächlich schauerlich ... und nicht nur wegen der Schutzmasken ... an die früheren Pest-Epidemien und die gruseligen Pestmasken, die man damals trug, erinnert.

...



Viele liebe Grüße an Dich und alle, die diese Beiträge lesen ... Passt gut auf Euch auf und leibt alle gesund!
Sat Bastet
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 21.04.2020 - 14:12 Uhr von Sat Bastet.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 05.06.2020 - 20:42